Rathausgalerie

Die Bochumer Künstlerin Daniela Werth stellt noch bis zum 28. März 2017 in der Rathausgalerie aus.


Die aktuelle Ausstellung von Daniela Werth "Schönheit des Verfalls" kann noch bis zum 28. März 2017 - während der allgemeinen Öffnungszeiten des Rathauses - besucht werden. 

"Ein verblühter, vertrockneter Strauß Tulpen reizt mich mehr als die Frischen, ist eigenständiger und eigenwilliger in seinen Ausrichtungen und seiner bizarren Schönheit.


Warum die Motivik toter Fauna?
Im Verfall und speziell im Endstadium der Mumifizierung nehme ich neue Formen und Strukturen wahr, deren bizarre Präsenz mich nahezu magisch anzieht.

Mumifizierte Tiere finden mich ...
angefangen mit einem kleinen Buchfink, der im Motorblock einer Enduro konserviert wurde ... mich fasziniert die Ästhetik des Morbiden, die ich über Balance von kraftvollem Gestus und dynamischer Farbigkeit umsetze

Meine Arbeiten stehen in der Tradition des memento mori - gedenke, dass du sterblich bist, aber in Abgrenzung zur Vanitas Symbolik des Barock geht es mir dabei weniger um den Verweis auf die Endlichkeit allen Seins, vielmehr um die Schönheit des Verfalls."

Daniela Werth, Januar 2017

Weitere Informationen zur Künstlerin erhalten Sie hier.

Kontakt:
Stadt Fröndenberg/Ruhr
Fachbereich 1 / Kultur
Frau von Haza-Radlitz
Tel.: 02373/976-240