Beantragung der Briefwahlunterlagen

Am 24. September 2017 findet die Wahl zum Deutschen Bundestag statt. Das Briefwahlbüro im Rathaus ist ab 24.08.2017 geöffnet.

Der Deutsche Bundestag ist die Volksvertretung der Bundesrepublik Deutschland und als maßgebliches Gesetzgebungsgremium ihr wichtigstes Organ. Er besteht aus Abgeordneten des deutschen Volkes, die in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl auf vier Jahre gewählt werden.

Der Deutsche Bundestag wird nach den Grundsätzen einer mit der Personenwahl verbundenen Verhältniswahl gewählt. Man nennt dies auch personalisierte Verhältniswahl. Die Wählerin und der Wähler haben hierbei zwei Stimmen. Wahlberechtigte, die in ein Wählerverzeichnis eingetragen sind, können ihr Wahlrecht ohne Vorliegen eines besonderen Grundes durch Briefwahl ausüben. Dies ist auch möglich, wenn sie sich vorübergehend im Ausland befinden. Dazu müssen sie bei Ihrer Gemeindebehörde einen sogenannten Wahlschein beantragen. Dem Wahlschein werden automatisch Briefwahlunterlagen beigefügt. Zur Antragstellung kann der Antragsvordruck auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung genutzt werden.

Der Antrag ist persönlich zu unterschreiben und in einem ausreichend frankierten Briefumschlag an die Stadt Fröndenberg/Ruhr zu senden oder persönlich im Rathaus abzugeben. Das Briefwahlbüro im Rathaus (Bahnhofstr. 2, Erdgeschoss, Zimmer 12a) ist ab dem 24.08.2017 geöffnet, sodass auch direkt vor Ort die Briefwahl durchgeführt werden kann.

Darüber hinaus können der Wahlschein und die Briefwahlunterlagen ab dem 24.08.2017 auch hier online beantragt werden:

https://secure.citkomm.de/IWS/start.do?mb=5978012

Wahlbriefe sollten so rechtzeitig an die Stadt Fröndenberg/Ruhr zurück gesendet werden, dass diese bis zum Wahlsonntag, 24.09.2017, 18:00 Uhr, im Rathaus eingegangen sind.

Öffnungszeiten der Stadtverwaltung:

Montag - Mittwoch 08.00 Uhr - 16.00 Uhr
Donnerstag 08.00 Uhr - 17.00 Uhr
Freitag 08.00 Uhr - 12.00 Uhr