Corona-Krise und Rückblick auf die Amtszeit

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

unser Land steckt mitten in einer Corona-Pandemie. Sie hat unsere Welt fest im Griff und unser Leben grundlegend verändert. Das hat auch in Fröndenberg Spuren hinterlassen.

 

Bürgermeister Friedrich-Wilhelm Rebbe

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

unser Land steckt mitten in einer Corona-Pandemie. Sie hat unsere Welt fest im Griff und unser Leben grundlegend verändert. Das hat auch in Fröndenberg Spuren hinterlassen.

Der Krisenstab in der Stadtverwaltung Fröndenberg/Ruhr und die Kreisverwaltung Unna sind im ständigen Austausch und beraten regelmäßig über die aktuelle Situation zur Eindämmung des Corona-Virus und den Umgang mit der Lage.

Auch wenn die Einschränkungen wegen der Corona-Krise gelockert worden sind, so wird uns dennoch viel Geduld und große Disziplin abverlangt. Wir müssen uns weiterhin strikt an die Hygiene- und Abstandsregeln halten. Noch ist die Gefahr nicht gebannt.

Die Stadtverwaltung wird schrittweise für den Publikumsverkehr geöffnet. Voraussetzung ist eine vorherige Terminvereinbarung und das Tragen einer Mund-Nasen-Maske.  

Die Fröndenberger Bürgerinnen und Bürger haben in dieser schierigen Zeit große Solidarität bewiesen.

In der "solidarischen Notfallbörse" sind die Hilfsangebote ehrenamtlichen Helfer gebündelt. Mein herzlicher Dank geht an alle die, die sich hier für andere engagieren.
Ein herzlicher Dank geht auch an die "Helden des Alltags", die im Einzelhandel, im Gesundheitssystem, in der Pflege tätig sind. Danke an alle, die dafür sorgen dass wir unser Leben ohne größere Einschränkungen und Versorgungslücken gestalten können.  

Wir alle hoffen alle auf eine baldige Rückkehr zu mehr "Normalität", die eine andere sein wird. 

 

Mit den besten Wünschen und bleiben Sie gesund

Ihr Bürgermeister Friedrich-Wilhelm Rebbe

Rückblick des Bürgermeisters auf seinen Amtszeit