Bürgermeisterin Sabina Müller beglückwünscht Goddert Ulmke zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes

Herr Goddert Ulmke erhielt am 26.03.2021 im Kreishaus Unna das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen für sein jahrzehntelanges Engagement im kirchlichen und sozialen Bereich. Die Ordensinsignien wurden von Landrat Mario Löhr im Auftrag des Bundespräsidenten überreicht.

Aus dem Grußwort der Bürgermeisterin Sabina Müller: „Im Namen der Stadt Fröndenberg/Ruhr gratuliere ich Ihnen, lieber Herr Ulmke, von Herzen zur Verleihung des Bundesverdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Ich gratuliere Ihnen nicht nur in meinem Auftrag als Bürgermeisterin im Namen aller Fröndenberger Bürgerinnen und Bürger, sondern auch sehr persönlich. Es freut mich außerordentlich, dass Ihnen diese besondere Auszeichnung zuteil wird.“

Goddert Ulmke engagiert sich seit über 50 Jahren in diversen sozialen Projekten. Darunter sein ehrenamtlicher Einsatz als Vorstand des evangelischen Männerdienstes und sein weiteres langjähriges Engagement in der evangelischen Kirchengemeinde Fröndenberg und Bausenhagen. Zudem setzte er sich tatkräftig in der Hilfestellung und Betreuung von Gemeindemitgliedern und Flüchtlingen ein. Für die ukrainische Kleinstadt Snowsk organisierte Herr Ulmke Spenden, Austauschfahrten und gründeten den Verein "Freundeskreis Snowsk e.V.

Bürgermeisterin Sabina Müller: „Mich beeindruckt besonders, was Sie mit Ihrem unermüdlichen Engagement haben wachsen lassen. Sie vereinen Sachverstand, Beharrlichkeit und die Fähigkeit Menschen zusammen zu bringen mit einer guten Portion Pragmatismus und Menschlichkeit. Sie begegnen jedem in der Ihnen eignen Bescheidenheit von Mensch zu Mensch. So haben Sie es geschafft, Vorbehalte und Trennendes zu überwinden und Menschen einander näher zu bringen. Das ist keine Selbstverständlichkeit.

Ein herzliches Danke geht an Ihre Frau Christel, die Sie immer tatkräftig und liebevoll unterstützt hat.“