Würdigung des kulturellen Ehrenamts durch Bürgermeisterin Sabina Müller am 23.05.22 ab 18.00 Uhr in der Kulturschmiede

Bürgermeisterin Sabina Müller begrüßte Ehrenamtliche aus dem Bereich Kulturelles Ehrenamt in die Kulturschmiede im Rahmen der ersten Ehrenamtswürdigung ihrer Amtszeit: „Es ist mir eine Herzensangelegenheit, heute Menschen zu ehren, die teilweise seit Jahrzehnten in diesem Bereich engagiert sind. Ihr selbstloser Einsatz für das kulturelle Leben in unserer Stadt hat meinen größten Respekt!“

Ehrenamt war und ist immer ein wichtiger Bestandteil bürgerschaftlichen Engagements. Auch in Fröndenberg gibt es vielfältiges ehrenamtliches Engagement in Gruppierungen oder Vereinen, sei es im Bereich der Brauchtumspflege oder auf sozialen, sportlichen oder kulturellen Gebiet. Gerade für die Kulturschaffenden waren die vergangenen Jahre der Pandemie besonders schwer, deshalb sollen Sie heute als erste geehrt werden.

Insgesamt 20 kulturschaffende Vereine haben Vertreter*innen entsandt. Als Schirmherr konnte Thomas Haberkamp, Geschäftsführer der Jugendjazzorchesters NRW gewonnen werden. Unter dessen Leitung das Saxophonquartet MultiColore auch den musikalischen Rahmen des Abends gestaltet hat. Auch die Fraktionsvorsitzenden sowie die stellvertretenden Bürgermeisterinnen kamen zahlreich, um bei dieser Gelegenheit ihre Anerkennung zum Ausdruck bringen.

Wir danken Frau Barbara Streich für ihre Unterstützung bei der Vorbereitung, Herrn Hans Kuhn für die Moderation sowie der Sparkasse UnnaKamen, vertreten durch Herrn Frank Röhr, für ihr Sponsoring.

Nach dem Sektempfang und Gruppenfoto, begrüßte Bürgermeisterin Sabina Müller zunächst die Gäste. Es folgte die Laudatio des Schirmherrn. Die benannten Ehrenamtlichen wurden anschließend jeweils einzeln geehrt und bekamen als Dank eine persönliche Urkunde, einen der neuen „Fröndenberg“- Pins sowie eine BördeRuhrKarte als Gutschein. Beim anschließenden Spargel-Menü konnte der Abend dann mit guten Gesprächen ausklingen.