Kleinkunst und Kabarett

HINWEIS ZU STÄDTISCHEN VERANSTALTUNGEN

Das Team Kultur ist bemüht Ersatztermine anzubieten. Sofern es Ihnen möglich ist, geben Sie die Eintrittskarten nicht zurück und bewahren diese für den Nachholtermin auf. So unterstützen Sie alle in der Kulturbranche tätigen Menschen wie Künstler, Techniker und Caterer und sichern ihnen Auftritte und Aufträge in der Zukunft!

HINWEIS TICKET RÜCKGABE

Ein abgesagter Termin kann auf einen späteren Termin verschoben oder ersatzlos abgesagt werden. Im Fall einer Verschiebung auf einen späteren Termin behalten die Eintrittskarten ihre Gültigkeit oder können kostenfrei gegen Eintrittskarten für den Ersatztermin getauscht werden. Kann der Vorstellungsbesucher den Ersatztermin nicht wahrnehmen, hat er die Möglichkeit seine Eintrittskarte an den Veranstalter zurückzugeben. Das gilt auch für die ersatzlos abgesagte Vorstellung.

Die Ticket-Rückgabe und Rückabwicklung von Eintrittskarten für ausgefallene Vorstellungen erfolgt ausschließlich direkt durch den örtlich rechtlichen Veranstalter an den Karteninhaber. Der Karteninhaber behält für sich eine Kopie der Eintrittskarten und sendet dem örtlich rechtlichen Veranstalter die Eintrittskarten im Original im sicheren Brief (Einschreiben) zu. Dazu notiert der Karteninhaber auf der Rückseite der ersten Eintrittskarte seine Bankverbindung (Kontoinhaber, IBAN, BIC) und seine
Kontaktdaten (Anrede, Vorname, Name, Straße, Hausnummer, PLZ, Ort, E-Mail, Handynummer, Festnetznummer) und tackert die anderen zu erstattenden Tickets mit derselben Auftragsnummer der gleichen Vorstellung zu einem Vorgang zusammen.

Der Veranstalter leistet innerhalb seiner rechtlichen Verpflichtung die Rückerstattung (i. d. R. der aufgedruckte Kartenwert inkl. Gebühren) an den angegebenen Karteninhaber auf die ihm bekanntgegebene Bankverbindung unbar per Überweisung.

Für Rückfragen steht Ihnen das Team Kultur unter 02373-976444 oder per Email an stadt@froendenberg.de zur Verfügung.

 

Abgesagt - Martin Risse & The Voice of Schnöttentrop

Schnöttentrop. Metropole im Sauerland. Das Dorf Schnöttentrop liegt im Herzen des Sauerlands, seine Nachbarorte sind Niederruploch und Kattenschiet. Haupteinnahmequelle der Schnöttentroper ist die Landwirtschsaft (außer beim Pfarrer und dem Wirt vom Güllestübchen) und an diesem Abend kann man noch so viel mehr erfahren: von Schnöttentrop, der Metropole im Sauerland; von den eigenwilligen Typen, die im Güllestübchen ihre sonderlichen Ideen ausbrüten; von den Erlebnissen bei einer 'Heiligenschein-Entfernung'; von Lambert, dem einzigen Schwein, das den Atlantik durchschwamm; von Hermanns Frauen: Bellabimba(Italien), Mitsibuschi(Japan), Olga(Wolga), Elvira(Spanien); von der Uraufführung 'der pflügende Holländer'; von Liebesleid und Liebesfreud; von Hoffnung und Enttäuschung des Sauerländers bei der Jagd;von der Sehnsucht nach daheim, wie es schon die Bee Gees besangen; von den Erfahrungen, die Google im Schnöttentrop beim 'Street Viewing' machte; von der sprudelnden Freude an der Musik in 'Leckmidocha' und von der Zuneigung der Holländer zum Sauerland.

Karten für die Veranstaltung am 20.03.2020, 20:00 Uhr, Kulturschmiede Fröndenberg/Ruhr, erhalten Sie im Kulturbüro (02373/976-444), Ruhrstraße 9 und an allen bekannten ProTicket-Vorverkaufsstellen (www.vorverkaufsstellen.info) oder über die ProTicket Hotline (0231-9172290).
 
Eintritt: 18,00 € (VVK) / 20,00 € Abendkasse

Nachfragen richten Sie bitte an Frau Jacqueline von Haza-Radlitz vom Team Kultur der Stadt Fröndenberg/Ruhr unter 02373/976-240.  

Sascha Korf - "..., denn er weiß nicht, was er tut!"

Die Freude auf Spiel, Spaß und Spannung ist perfekt! Der Vollblutcomedian und interaktive Kabarettist erzählt mit vollstem Körpereinsatz aus seinem Leben und ist dabei auf der Suche nach dem ultimativen Glück. Doch nicht nur für sich, sondern vor allem für sein Publikum! Natürlich stellt sich die Frage, was ist eigentlich Glück? Für die einen ist es der Sechser im Lotto, für die andern ein freier Parkplatz in der Innenstadt. Alle sind auf der Suche nach Erfüllung; und damit Sascha Korf bei der Findung helfen kann, lernt er seine Zuschauer kennen, um Ereignisse auf der Bühne nachzuspielen. Wild und rasant, aber immer sympathisch bindet Sascha Korf alle Menschen im Saal in seine Show mit ein. Die Zuschauer sind nach eigener Aussage das Herzstück des Abends. Aber Sascha wäre nicht der Tausendsassa, den man kennt, hätte er sich nicht auch selbst in die aberwitzigsten Situationen begeben, von denen es zu berichten gilt. Erleben Sie was passiert, wenn Sascha in einem Nobel-Restaurant den Kellner für einen Pantomimen hält, wenn er beim Waldbaden sämtliche heimischen Tiere in den Wahnsinn treibt, oder wenn er zu einer Yogastunde geht und beim „herabschauenden Hund" mit einer Taube kollidiert. Lachseminare, Eishotels oder Schwimmen mit Forellen: Der Turbolader der Comedy hat alles probiert, um sein Publikum davon zu berichten und um stellvertretend zu schauen, was davon wirklich glücklich macht.


Karten (18,00 € VVK / 20,00 € AK) für die Veranstaltung am 08.05.2020  um 20 Uhr erhalten Sie im Kulturbüro (02373/976-444), Ruhrstraße 9 und an allen bekannten ProTicket-Vorverkaufsstellen (www.vorverkaufsstellen.info) oder über die ProTicket-Hotline (0231-9172290).  

Für Nachfragen steht Ihnen Frau von Haza-Radlitz vom Team Kultur der Stadt Fröndenberg/Ruhr unter 02373/976-240 zur Verfügung.   

Archie Clapp - "Scheiße Schatz, die Kinder kommen nach Dir!"

Archie Clapp ist Spross einer deutsch-englischen Künstlerfamilie. Er wurde vegetarisch und zuckerfrei erzogen und trug Birkenstock-Schuhe. Er stand schon auf der Bühne, als er noch in die Windeln machte. Mittlerweile ist er ein 33-jähriger Fleischesser mit einigen Löchern in den Zähnen. Und macht als Bühnensüchtiger die Republik mit seinen Shows unsicher. „Scheiße Schatz, die Kinder kommen nach Dir!" hörte Archie so oft von seiner Frau, dass er gleich ein Programm daraus gemacht hat. Der zweifache Vater beobachtet den alltäglichen Familienwahnsinn aus seiner ganz eigenen Perspektive und liefert Antworten auf Fragen, die sich Eltern höchstens heimlich stellen: Liebt man alle Kinder gleich und wenn ja, welches mehr? Gibt’s die Babyklappe auch für Kinder ab sechs? Ist es Zufall, dass die Abkürzung von Schwiegermutter S/M ist? Antworten werden geliefert. Pädagogisch nicht immer wertvoll, dafür lustig. Einmal hat Archie den Fehler gemacht, seine Tochter zu fragen, wen sie mehr liebt: Mama oder Papa? Ihre Antwort kam wie aus der Pistole geschossen: „Papa, stell keine Fragen, deren Antworten Du nicht verkraftest." 1:0 für die Fünfjährige. Spricht das jetzt für Archie oder seine Frau?


Karten für die Veranstaltung am 04.09.2020 zum Preis von 18,00 € (VVK) / 20,00 € (Abendkasse) erhalten Sie im Kulturbüro (02373/976-444), Ruhrstraße 9 und an allen bekannten ProTicket-Vorverkaufsstellen (www.vorverkaufsstellen.info) oder über die ProTicket-Hotline (0231/9172290).  

Für Nachfragen steht Ihnen Frau von Haza-Radlitz vom Team Kultur der Stadt Fröndenberg/Ruhr unter 02373/976-240 zur Verfügung.        

Desimo - "Manipulation"

DESiMO spürt an diesem Abend dem freien Willen nach. Aus neuen Blickwinkeln entdecken wir „phänomentale" Fähigkeiten unseres Gehirns. Zum Beispiel dieses seltsame Wort: „MUANOIAPLTIN" lesen Sie sofort richtig: „MANIPULATION". Logisch - so heißt ja auch die Show... Und zudem setzt unser Hirn so einen Buchstabensalat automatisch sinnvoll zusammen – jedenfalls, wenn der erste und der letzte Buchstabe des Wortes an der richtigen Position stehen bleiben. Probieren Sie es aus: Mgiae & Cdmoey. Es klappt! Schön, dass Sie sich spontan dazu entschieden haben, mitzuspielen. Das macht an diesem Abend sogar den Beteiligten auf der Bühne Spaß, denn bei diesem charmanten Hannoveraner ist die Einbindung der Zuschauer in die Show keine Plattform für billige Witze auf Kosten der Gäste, sondern ein wertschätzendes Spiel auf Augenhöhe. Rund um Manipulationen in den diversen Facetten von düster bis schillernd. Sie glauben, aus eigenen Einsichten und Überzeugungen zu handeln? Das ist ja auch so gedacht. Aber von wem denn bloß? Wir sind mündig, aufgeklärt und Herr(in) unserer Entscheidungen. Eigentlich. Manipulation ist ein ganz natürliches menschliches Verhalten. Sagt Irgendwer. Irgendwo. Wahrscheinlich auf Twitter. Oder Wikipedia. Davon lassen wir uns natürlich nicht so leicht manipulieren. Denn unser Hirn ist ja zum Glück ziemlich schlau. Genau da wird es spannend: je cleverer Ihr Hirn ist, desto wirkungsvoller lässt es sich verblüffen. Da liegen dann plötzlich Intelligenz und Täuschung sehr nah beieinander. „Ahhh, so!" und „Häh, was?!", ein Abend voller „Klug und Trug"...

Karten für die Veranstaltung am 30.10.2020 zum Preis von 18,00 € (VVK) / 20,00 € (Abendkasse) erhalten Sie im Kulturbüro (02373/976-444), Ruhrstraße 9 und an allen bekannten ProTicket-Vorverkaufsstellen (www.vorverkaufsstellen.info) oder über die ProTicket-Hotline (0231/9172290). 

Für Nachfragen steht Ihnen Frau von Haza-Radlitz vom Team Kultur der Stadt Fröndenberg/Ruhr unter 02373/976-240 zur Verfügung. 

Sia Korthaus - "Oh Pannenbaum - wie schief hängt dein Lametta"

Sobald wir im Supermarkt gegen die erste Mauer aus „Dominasteinen" laufen und uns die Dauerbeschallung mit „Jingle Bells" einen Tinnitus verpasst, also direkt nach den Sommerferien, befinden wir uns im Weihnachtsmodus. Was folgt, ist die „besinnliche" Zeit, angefüllt mit Wichtelgeschenken aus dem kleinen Horrorladen und mit Besuchen auf den Weihnachtsmarkten, bei denen wir so viel Glühwein trinken, bis wir Sachen aus Filz schon finden. Dazu kommt die Weihnachtsfeier in der Firma, die so lange ein ungeliebtes Pflichtprogramm ist, bis sich der erste mit blankem Po auf den Kopierer setzt. Die Kabarettistin Sia Korthaus ist keine Weihnachtshasserin, im Gegenteil. Sie liebt Weihnachten und zeigt uns satirisch-lustvoll, welche großen und kleinen Hindernisse wir bis zu den ersehnten Feiertagen überwinden müssen. Am Festtag selber erwartet einen dann das Familientreffen mit einer Verwandtschaft, die man sich nicht aussuchen konnte, dazu unter Geschenkebergen verschüttete Kleinkinder und ein halbvertrockneter Tannenbaum, dessen zertretene Nadeln ein romantisches Muster im Echtholzparkett hinterlassen. Sia Korthaus hat ihren eigenen Weg gefunden, damit umzugehen. Weihnachtslieder einmal anders interpretiert gehören genauso zum Programm wie Oma Emmi, die das Fest der Liebe mal wieder viel zu wörtlich nimmt oder der Versuch, als erster weiblicher Nikolaus bei Neffen und Nichten zu punkten. „Oh Pannenbaum" – ein Programm, das für beste Stimmung sorgt nach dem Motto: Wenn es warm wird ums Herz, erstmal gucken, ob nicht der Baum brennt!

Karten für die Veranstaltung am 04.12.2020 zum Preis von 18,00 € (VVK) / 20,00 € (Abendkasse) erhalten Sie im Kulturbüro (02373/976-444), Ruhrstraße 9 und an allen bekannten ProTicket-Vorverkaufsstellen (www.vorverkaufsstellen.info) oder über die ProTicket-Hotline (0231/9172290).

Für Nachfragen steht Ihnen Frau von Haza-Radlitz vom Team Kultur der Stadt Fröndenberg/Ruhr unter 02373/976-240 zur Verfügung.