Kunst meets Kette - Freundschaftsbildchen im Kettenschmiedemuseum

Die Kulturstrolche verwandelten die Kulturschmiede in eine Kunstschmiede. Mit der Künstlerin Maria Demandt gestalteten die Schüler:innen auf Mini-Leinwänden auf kleinen Staffeleien Freundschaftsbildchen mit Kettenmotiven. Hier wurde eine Drucktechnik angewendet, bei welcher zwei Leinwände mit Acryfarbe gestaltet und dann gegen einander gedrückt werden. Zieht man die Bilder auseinander entstehen wunderbare abstrakte Strukturen. Im Anschluss wurden die Bilder mit einem Kettchen verbunden oder verziert.

Für Inspiration sorgte im Vorfeld eine Besichtigung des Kettenschmiedemuseum durch Herrn Jochen Hänel vom Förderverein Kulturzentrum. Kindgerecht erzählte er den Kulturstrolche, wie Ketten geschmiedet wurden und welche Unterschiede es in den Kettenausfertigung gib. 

Kulturstrolche besuchten die Balver Höhle

Am 9.Mai 2022 besuchten die Klassen des dritten Jahrgangs das Kindermusical „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ in der Balver Höhle. Die Kinder hatten viel Freude an der zauberhaften Inszenierung der Augsburger Puppenkiste in dieser besonderen Atmosphäre.

Im Anschluss konnten die Schülerinnen und Schüler  im Rahmen des Kulturstrolcheprojekts sogar noch hinter die Kulissen schauen. Sie erkundeten das Bühnenbild und testeten Sound- sowie Lichteffekte.

https://www.sonnenbergschule-froendenberg.de/kulturstrolche

 

Kulturstrolche entdeckten die Orgel in der Stiftskirche mit Rabe Rudi

Am Donnerstag, den 31.03.2022 waren die Kulturstrolche der Sonnenbergschule wieder unterwegs und besuchten in der Kategorie Musik die Stiftskirche in Fröndenberg/Ruhr. Auf spielerische Art und Weise lernten die Kinder die Königin der Instrumente die Orgel kennen. Ramona Timmermann von der Evangelischen Kirchengemeinde Fröndenberg und Bausenhagen erklärte ihnen, wie die altehrwürdige Orgel funktioniert. Mit von der Partie war auch der Rabe Rudi. Die Handpuppe machte einige Späße mit Frau Timmermann und brachte die Kantorin kräftig ins Schwitzen. Die Kinder durften in die Orgel hineinschauen, an den unterschiedlichen Hebeln und Knöpfen ziehen und so spielerisch entdecken, was Register sind und wie sich wunderschöne Klangfarben mischen lassen. 

 

Kulturstrolche als Bücherei-Detektive in der Stadtbücherei Fröndenberg/Ruhr

Den Anfang machten die Klassen 3a und 3b der Sonnenbergschule Langschede bereits am 15.11.2021 als Nachholtermin aus dem vergangenen Schuljahr. Auf Grund der Corona Pandemie musste das Projekt auf dieses Jahr verschoben werden. Die Schüler*innen begaben sich auf eine Reise in die Buchenstaben-Welt der Bücherei und machten sich auf die Suche nach Büchern und anderen Medien. So wurde eine erste Orientierung in den Räumlichkeiten und im Kinderbuchbestand gegeben. Die Klassen 2a und 2b folgten in den Wochen danach und entdeckten mit den Mitarbeitern der Stadtbücherei spielerisch jeden Winkel der Stadtbücherei am Markt.

In den folgenden Monaten sind Besuche in der Stiftskirche mit einer Orgelführung geplant sowie das Kunstprojekt "Kunst meets Kette" im Kettenschmiedemuseum/Kulturschmiede. Weiterhin betreiben die Kulturstrolche Höhlenforscherei hinter den Kulissen in der Balver Höhle in Balve. 

Kulturstrolche

Ein "Kulturstrolch“ zu sein, schafft Identität. Kinder, die „Kulturstrolche“ sind, identifizieren sich mit ihrer Rolle und lernen nachhaltig, dass Kultur keine ferne Sache für Erwachsene ist.

Ein Kulturstrolch darf neugierig sein und fragend Neues entdecken. Ein „Kulturstrolch“ erfährt, was Kultur sein kann und was Menschen tun, die einen „Kulturberuf“ haben. Ein „Kulturstrolch“ stellt eigene Fragen und ist nie nur Zuschauerin oder Zuschauer.

Wer Kultur früh kennen lernt, selbstverständlich Museen, Archive und Konzerte besucht, schärft die eigene Wahrnehmung für Untertöne, Harmonien und Dissonanzen, für Strukturen und Details, erlebt, dass jenseits von „falsch oder richtig“ meist viele Perspektiven und Deutungen möglich sind, und sucht einen eigenen Ausdruck.

Video Trailer

Interessierte kulturelle Einrichtungen können sich beim Team Bildung, Kultur, Stadtmarketing bei Frau von Haza-Radlitz melden. Es werden kindgerechte Angebote in den Bereichen Musik, Geschichte, Kunst, Tanz, Theater und Medien gesucht. Tel. 02376/976-145 oder per Email an j.vonHaza-Radlitz@froendenberg.de