Veranstaltungen

Silvesterkonzert 2021 - „Echt tierisch!“

Neue Philharmonie Westfalen

„Echt tierisch!“
Auf zwei, vier und sechs Beinen geht’s ins neue Jahr! Aber keine Angst: Experimente mit dem
Publikum haben wir nicht vor. Jedoch treffen wir Zeitgenossen auf zwei, vier und sechs Beinen,
die mit der NPW das Jahr begrüßen. Freuen Sie sich auf die musikalische Begegnung
mit brummenden Hummeln, einem anmutigen Schwan oder Polka tanzenden Nachtigallen.

Silvester- und Neujahrskonzert 2020/21 - Neue Philharmonie Westfalen

„Echt tierisch!“

Jacques Offenbach (1 819-1880)

Ouvertüre zur Opéra Comique „Vert-Vert"

Ottorino Respighi (1879-1936)

Das Huhn aus „Gli uccelli"

Nikolai Rimski-Korsakow (1844-1908)

Tanz der Vögel aus der Suite „Schneeflöckchen"

Johann Strauss Sohn (1825-1899)

„Lockvögel" Walzer op. 118

Peter l. Tschaikowsky (1840-1893)

Schwanentanz aus dem Ballett „Schwanensee"

Camille Saint-Saëns (1835-1921)

Der Schwan aus „Der Karneval der Tiere"

Modest Mussorgsky (1839-1881)

Ballett der unausgeschlüpften Küken aus „Bilder einer Ausstellung"

Johann Strauss Sohn (1825-1899)

„Nachtfalter" Walzer op. 157

// PAUSE //

Émile Waldteufel (1837-1915)

„Nuée d'oiseaux" Polka op. 243

Josef Strauss (1827-1870)

„Die Libelle" Polka mazur op. 204

Josef Strauss (1827-1870)

„Dorfschwalben aus Österreich" Walzer op. 164

 

Johann Strauss Sohn (1825-1899)

„Nachtigall-Polka" op. 222

Sebastián de Yradier (1809-1865)

„La Paloma" Habanera

Nikolai Rimski-Korsakow (1844-1908)

Der Hummelflug aus der Oper „Das Märchen vom Zaren Saltan"

 

Leroy Anderson (1908-1975)

„Chicken Reel l'

Mitwirkende:

Markus Wallrafen, Moderation

Neue Philharmonie Westfalen

Aurélien Bello, Leitung

Stand: Juli 2021 - Änderungen vorbehalten!

Termine

  • 29.12.21 19:00 Uhr